Selbsterkenntnis-Wiki

Sei endlich der, der Du bist und immer schon warst.

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


zen

Inhaltsverzeichnis

Zen

Ursprung

Der 28. Nachfolger von Gautama Buddha war der indische Mönch Bodhidharma; dieser brachte die buddhistische Lehre nach China, wo sie sich weiter verbreitete und in zahlreichen Klöstern praktiziert wurde. Es entstand daraus der Ansatz des Zen, der auf der Methode des Zazen sowie einer den Intellekt sprengenden Koan-Fragetechnik basierte. Das Zen wurde durch den japanischen Mönch Dogen Zenji nach Japan gebracht.

Siehe:

  • Überwärts
  • Niederwärts

Klassiker

  • Dogen: Shobogenzo. Der Schatz des Wahren Dharma (Amazon-Link)
  • Paul Reps: Zen Flesh, Zen Bones (dt.: Ohne Worte - ohne Schweigen (Amazon))
  • Bi-Yän-Lu / Niederschrift von der Smaragdenen Felswand (Amazon)
  • Huang-po: Der Geist des Zen (Amazon)
  • Ryokan: Alle Dinge sind im Herzen (Amazon)

Neuere Werke

  • Shunryu Suzuki: Zen-Geist, Anfänger-Geist
  • Eugen Herrigel: Zen in der Kunst des Bogenschießens (Amazon-Link)
  • Gerta Ital: Der Meister, die Mönche und ich: Eine Frau im Zen-Buddhistischen Kloster (Amazon-Link)
  • Janwillem van de Wetering: Der leere Spiegel. Erfahrungen in einem japanischen Zen-Kloster
  • Janwillem van de Wetering: Ein Blick ins Nichts. Erfahrungen in einer amerikanischen Zen-Gemeinde
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
zen.txt · Zuletzt geändert: 29.06.2021-11:54 (Externe Bearbeitung)

© Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jeweilige Rechteinhaber sind die Unterzeichner der Beiträge. Näheres siehe Impressum. Bzgl. Einwänden und Beanstandungen (Urheber- und andere Rechte) ebenfalls siehe dort. Impressum | Datenschutz